Schulbau

Unsere Schule wird saniert und baulich verbessert. Die temporären Klassenräume in den Containern und im Waschbetonpavillon am Standort B (Bei der Paul-Gerhard-Kirche) entlang der S-Bahn wurden im letzten Jahr abgebrochen und es wurden temporäre Klassenräume auf dem Sportplatz in Containern errichtet, die zum Beginn des Schuljahres 2016/2107 von den Schülern bezogen wurden. Mit dem Bau der Grundplatte für einen Neubau mit 12 Klassenräumen (2 Jahrgänge) wurde im Herbst letzten Jahres begonnen. Die jetzige Planung sieht vor, dass der Neubau zum Beginn des Schuljahres 2017/2018 bezogen werden kann.

Im Anschluss daran werden die temporären Klassenräume in den Containern und im Waschbetonpavillon am Standort D (Daimlerstraße) ebenfalls durch einen Neubau mit 9 Klassenräumen ersetzt. Dieser Neubau soll zum Beginn des Schuljahres 2018/2019 bezugsfertig sein.

Parallel zu den Neubauten der Klassengebäude wird auf dem Sportplatz eine neue Dreifeldsporthalle gebaut. Die Gründungsarbeiten hierfür haben ebenfalls schon im letzten Herbst begonnen.

In einem dritten Bauabschnitt sollen die Bestandsgebäude am Standort B (Bei der Paul-Gerhard-Kirche) technisch und energetisch saniert werden. Die Entwurfsplanung für diese Maßnahmen liegt bereits vor. Sanierungsbeginn wird nach den Fertigstellungen der Neubauten (also voraussichtlich Ende 2018) sein, wobei momentan geprüft wird, ob gewisse Teile der Sanierung nicht auch schon vorgezogen werden können.

Im Angesicht der anstehenden Baumaßnahmen, hat sich die Arbeitsgruppe Bau des Elternrates am 17. November 2013 neu konstituiert. Unser Ziel ist es, die Interessen der Elternschaft während des laufenden Planungsprozesses zu formulieren und zu vertreten. Uns geht es um eine zu verbessernde Lernumgebung und gute Aufenthaltsräume, die den verschiedenen Lernformen (im Klassenverband, in Gruppen und individuell) und den Rückzugs- und Ruhebedürfnissen der Kinder, gerade im Ganztagesbetrieb, gerecht werden.

In der Arbeitsgruppe sind von Seiten der Elternschaft Mitglieder mit Fachhintergrund vertreten, die die Planung und Ausführung der Bau- und Sanierungsmaßnahmen über die kommenden Jahre intensiv begleiten werden. Neben gewählten Elternratsmitgliedern engagieren sich auch Eltern, die nicht Mitglied des Elternrates sind. Die Arbeitsgruppe entsendet momentan ein Mitglied in die regelmäßig in der Schule stattfinden Baubesprechungen unter Leitung von Herrn Hagener (Schulleiter), wo die Interessen der gesamten Schule und aller Nutzergruppen (Leitung, Lehrer, Schüler, Erzieher, Hausmeister, Verwaltung, Eltern) im Planungsprozess und im Dialog mit den Behörden (Schulbau Hamburg (SBH), Behörde für Schule Berufsbildung (BSB)) und den Planern (Architekten, Fachplaner, Projektsteuerung) vertreten werden.

Wir werden die Eltern über den weiteren Verlauf der Planungen regelmäßig zu informieren.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Neubau der Klassenräume und zur Sanierung der Bestandsgebäude sowie zur baulichen Situation an unserer Schule haben, dann laden wir Sie herzlich ein, uns eine Email zu senden. Auch sind engagierte Eltern als neue Mitglieder der Gruppe jederzeit herzlich willkommen. Die Gruppe trifft sich unregelmäßig, je nach Sachlage der Planungen und Ausführung.

Ansprechpartner:

  • Ann-Kristin Rauschning
  • Helge Kühnel
  • Cordula Henning

AG-Bau@ER-MBS.de